Bio Advents Earl Grey

11,45 40,60 

Bio Earl Grey mit einem Hauch Zimt!!!

 

 

 

Auswahl zurücksetzen

Artikelnummer: EGC-10122-5 Kategorien: ,

Beschreibung

Eine wunderbare Bio Schwarztee-Mischung mit einem Hauch Zimt, wirklich nur ein Hauch. Ganz zart! Eben für die gemütlichen (cosy) Stunden an dunklen Nachmittagen oder gleich ganzen Tagen. Ein gewagter Versuch-Earl Grey mit Zimt. Er ist wunderbar gelungen. Ein wirklicher Hochgenuß.

Zubereitung:

Menge: 3-4 TL p. Liter

Temperatur: 100°C

Ziehzeit: 2-3 Min. nach Geschmack

Zutaten: Schwarztee Mischung, Zimt, Bergamotte-Öl, aus kontrolliert biologischem Anbau. DE-Öko-039

Schwarzer Earl Grey Tee

Seit über 200 Jahren wird Earl Grey Tee getrunken. Manche sagen, er schmeckt parfümiert, echte Kenner wissen, dass bei sorgsamer Herstellung mit natürlichem Bergamotte-Öl der Earl Grey Tee ein wahrer Hochgenuss ist. Nicht nur beim trinken, sondern auch schon, wenn man die Nase in eine offenen Teetüte hält.

Der Legende nach entstand der Earl Grey Tee durch einen „Unfall“. Nach starkem Seegang ist in einem Handelsschiff nach England  Tee und Bergamotte-Öl  aus einem gebrochenen Fass vermischt worden. Der Eigentümer des Tees, Lord Grey, probierte den „verunreinigten“ Tee zunächst, bevor alles vernichtet wurde. Und er befand ihn als wohlschmeckenden  und auch erfrischend. Seit dieser Zeit gibt es Earl Grey Tee.

Earl Grey Tee wurde zunächst nur als Schwarztee getrunken  und ohne andere Zusatzstoffe, wie Kornblum -, Rosen – oder Sonnenblumblüten.  Jahre später fing man an den Earl Grey Tee zu verfeinern. Man wechselte auch die Teesorten. War man bis dahin bei dunklerem Tee wie Assam oder Java Tee, ging man jetzt dazu über auch feineren leichteren Tee mit Bermotte-Öl zu mischen, dadurch erhielt man eine feine helle Tasse mit dem Geschmacke der Bergamotte-Frucht.

Im 19. Jahrhundert experimentierte der Engländer Arthur Campbell als Erster mit verschiedenen Teesorten in seinem Privatgarten im Darjeeling-Gebiet. Der First Flush Darjeeling brachte ein sehr feines , mild blumiges Aroma mit sich, während der Second Flush ein abgerundetes und kräftigeres Aroma besaß. Beide Tees ergeben mit dem natürlichen Bergamotte-Öl einen wohl schmeckenden abgerundeten Tee.

Das war quasi die Geburtsstunde der Experimente. Man mischte für einen Earl Grey Tee nicht nur feinere und bessere Tees, sondern gab auch andere Inhaltsstoffe hinzu. Es wurde mit Vanille, Jasminblüten, Ingwer und Lavendel gearbeitet. Immer sorgsam darauf bedacht, dass nichts von den zufügten Produkten den typischen Geschmack des Earl Grey Tees zerstörte.